Innovia & Wildcorn Verpackung

Da wir von guten Dingen nicht genug bekommen können, achten wir nicht nur darauf unserer Natur etwas zurückzugeben, nachhaltig zu produzieren, die Zutatenliste möglichst kurz und einfach zu halten, auf Zucker zu verzichten und leckere Produkte zu kreieren, sondern auch auf unsere Verpackung. Als junges Unternehmen liegen uns Recycling und Wertstoffkreisläufe am Herzen. Unsere Verpackung betrachten wir nicht als Abfall, sondern als Wertstoff. Seit unserer Gründung arbeiten wir an Lösungen. Ende 2018 haben wir mit dem englischen Verpackungshersteller Innovia ein Projekt gestartet und ein Jahr lang an einer geeigneten Verpackung für unsere Produkte getüftelt. Ziel war es die Metallisierung bzw. die Aluminium-Barriere, die man sonst in den Snacktüten der Supermärkte findet, zu ersetzen und eine Alternative zu entwickeln, die die Qualität des Rezyklates erhöht.  

Die Umstellung einer Verpackung ist leider immer mit einem langen Entwicklungsprozess verbunden, bei dem die Sicherheit unserer Kunden und die Produktqualität höchste Priorität haben. Leider haben daher noch nicht all unsere Produkte die bestmögliche Recyclingfähigkeit. Heute können wir aber mit Stolz behaupten, dass wir für alle Produktgruppen bis auf Chips, also für Popcorn, Flips und Maisbällchen, die Lösungen umgesetzt haben. All unsere Verpackungen sind aus Plastikverbunden, sogenannten Monomaterial-Verbunden, das heißt Verbunden mit Folien gleicher Materialien, hergestellt. Dies ist eine grundlegende Voraussetzung für eine gute Recyclingfähigkeit, eine hohe Qualität des Rezyklates und eine Kreislaufwirtschaft von Wertstoffen, die sonst auf der Deponie landen oder verbrannt werden. Bei allen Zusätzen in unseren Verpackungen achten wir auf die höchstmögliche Verträglichkeit mit den aktuellen Recyclingprozessen. So können wir unseren Fußabdruck auf der Erde so gering als möglich halten und dir unsere Bio-Snacks guten Gewissens anbieten.